Umbau

Umbau bezeichnet im Bauwesen das bauliche Verändern eines bestehenden Bauwerkes. Die Honorarordnung für Architekten- und Ingenieurleistungen (HOAI) nennt dies auch Bauen im Bestand und erlaubt dafür Zuschläge beim Honorar. Durch den Umbau soll das Bauwerk an heutige oder künftige Anforderungen angepasst werden.

Beim Umbau bleibt die Fassade oder der intakte Gebäudeteil erhalten, während das Bauwerk verändert und den heutigen Bedürfnissen angepasst wird. So können Wände und Decken abgebrochen und neu erstellt, Küchen- und Badzimmer modernisiert werden und die Wohnbereiche einen grosszügigeren Grundriss erhalten. Baukosten und Bauzeit sind in den meisten Fällen geringer als bei einem Neubau, und der Charme des alten Gebäudes bleibt erhalten.

Der Austausch schadhafter Fenster definiert an sich noch keinen Umbau. Bleibt bei einem Gebäude die denkmalgeschützte Fassade erhalten, werden drinnen alle Wände und Decken abgebrochen und verändert wieder neu errichtet, ist dies rechtlich ein Umbau.